Schwimmwettkämpfe in der Moldau

Wer sich schon einmal ein echtes Wettkampfschwimmen angesehen hat, dem dürfte in diesem Rahmen aufgefallen sein, dass die Athletinnen und Athleten alle über eine sehr gute Figur verfügen. Dies liegt nicht nur daran, dass sie verschiedene Trainingsmethoden haben, mit denen sie sich in Topform bringen, denn auf der anderen Seite ist es das Schwimmen selbst, das hier für einige Erfolge sorgen kann. Wer deshalb etwas an der eigenen Figur arbeiten möchte, der sollte auch das regelmäßige Schwimmen auf jeden Fall mit in den eigenen Plan aufnehmen. Auch in Flüssen wie der Moldau kann dies besonders intensiv sein, da an sicheren Stellen sogar gegen die Strömung geschwommen werden kann, um den Trainingseffekt noch weiter zu verstärken.

Durch Schwimmen zur Traumfigur

wettkampf schwimmen moldauDoch warum ist Schwimmen nun ein so guter Sport, um den eigenen Körper zu trainieren? Zum einen liegt dies daran, dass es eben dort möglich ist, sehr viele Muskeln in die Bewegung einzubeziehen. Je nach dem, welche Technik gewählt wird, geht dabei die meiste Arbeit auf die Arme und Schultern zurück, doch auch die Beine bleiben ständig in Bewegung, damit sich der Schwimmer im Wasser fortbewegen kann. Gleichzeitig hat der Rumpf die ganze Zeit über die Aufgabe der Stabilisierung, damit sich der Sportler in der richtigen Lage im Wasser halten kann. Das letztendliche Zusammenspiel sorgt für eine gute Kräftigung der Muskeln, die den meisten Sportlern sehr gelegen kommen wird. Auf der anderen Seite wird auch die intermuskuläre Koordination verbessert, da es sich eben um derart komplexe Abläufe handelt, die nicht leicht ausgeführt werden können.

Die langfristigen Effekte

Das Training selbst sorgt gleichzeitig dafür, dass viele Kalorien verbrannt werden. Nach einiger Zeit gilt dies nicht nur für die Tage, an denen wirklich trainiert worden ist, denn bei einem Sportler liegt der Grundumsatz in etwa 300 bis 400 Kalorien pro Tag höher, als dies bei Menschen der Fall ist, die sich nur wenig bewegen. Demnach kann also mehr gegessen werden, ohne Fett aufzubauen, da die neu hinzugewonnenen und gestärkten Muskeln die Energie schneller verbrennen. Dem Körper sollten diese Kalorien natürlich in möglichst hochwertiger Form wieder zugeführt werden, wofür zum Beispiel eiweißreiche und fettarme Lebensmittel genutzt werden können. Auf der anderen Seite kann aber auch Nahrungsergänzung eingesetzt werden. Wer also das Ziel hat, eine echte Traumfigur zu erreichen, der kann für diesen Zweck auf jeden Fall auch auf das Schwimmen setzen. Nach wie vor handelt es sich hier um einen sehr gelungenen Weg, um die Gesundheit und auch die eigene Leistungsfähigkeit auf ein höheres Level zu bringen.